dijous, 14 de febrer de 2008

Montserrat


Der Berg Montserrat ist das erste Wahrzeichen Kataloniens.
Die fingerförmigen Felsen des Gebirges sehen so aus, als hätte an einzelnen Punkten das Gewicht von Felsbrocken den Untergrund verfestigt, jedoch hat Erosion das umgebende Material entfernt. Vom Kloster (720 m) aus gibt es mehrere gut angelegte Wege zur höchsten Spitze, dem Sant Jeroni mit 1.236 Metern.


Außer der kurvenreichen Straße aus dem Tal des Llobregat führt auch eine Schwebebahn und seit 2003 auch wieder eine Zahnradbahn ( Cremallera de Montserrat) von Monistrol direkt zum Kloster. Von dort führen zwei Standseilbahnen 250 Meter nach oben zum Gipfel Sant Joan (seit 1917 ) und nach unten zum Kreuzweg (seit 1929), dessen 15. Station Antoni Gaudí gestaltete und der zur Heiligen Höhle führt, dem legendären Auffindungsort des Gnadenbildes von Montserrat), die romanische schwarze Muttergottes, Schützpatronin Kataloniens seit 1880.